Oxford-Bio 1550 – 1562: Kindheit


1550 12.4. (heutiger Kalender: 12.4.) geboren auf Schloss Hedingham, wo er auch aufwächst; in blühender Natur … (noch mehr als sein „Rivale“ Shakspere), umgeben von aristokratischer Landwelt und Schlosswelt. In dieser Welt ist er ein kleiner König, der auf die anderen von oben herabsieht und erwarten kann, dass man sich seinem Willen fügt.

1554 Tutoren beginnen, den kleinen Jungen zu unterrichten: Er lernt lesen, schreiben, Musik machen, Latein, Französisch und vielleicht noch mehr Fremdsprachen. Er lernt die klassische Welt kennen. Natürlich auch alles, was ein junger Aristokrat sonst zu lernen hat: Jagen, Tournieen, Fechten, Tanzen, edles Gespräch, edle Haltung,

1555 Nur eine Tagesreise von Hedingham entfernt lebt zurückgezogen John Smith, der enzyklopädisch gelehrte Intellektuelle mit großer Bibliothek. Bei ihm auf Hall Hill ist der Junge oft zu Gast.

1558 Am Ende des Jahres tritt Queen Elizabeth die Regierung an. John de Vere trägt als Lord Chamberlain bei der feierlichen Krönung das Staatsschwert und hält in der Kirche die silberne Schale, in der sich die Königin die Hände wäscht. Weitere ehrenvolle, auch politische Aufgaben erledigt der in königlischer Gunst lebende John de Vere.

Der junge Oxford lebt zeitweise bei John Smith in Queen’s College, Cambridge.

1561 Schloss Hedingham beherbergt den schwedischen Kronprinzen Erik und sein zahlreiches, prächtiges Gefolge. Der Prinz bewirbt sich um die Hand der Königin. Jagden, Gastmähler, Musik- und Theateraufführungen werden ihm geboten. Im Gefolge ist Eriks Diplomat Nicholas Güldenstern. Der junge Oxford ist dabei …

1561 besucht die Queen mit ihrem riesigen Gefolge auf einer ihrer Reisen durch das Land Schloss Hedingham und lässt sich hier bewirten und unterhalten. Der junge Oxford ist dabei …

1562 Überraschender Tod des Vaters; Vormund: die Queen und für sie ihr Favourit, Robert Dudley, später Earl of Leicester; das Vermögen wird geplündert; Oxford ist nun 12jähriger Lord Grand Chamberlain of England.

Oxfords Kindheit endet.

Share

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *