Pro Oxford

Es gibt eine stattliche Reihe von Kandidaten. Mit Abstand der am besten begründete ist der Earl of Oxford. Was nicht heißt, dass alles für ihn spricht. Andere Optionen sollten wir im Auge behalten. Hier konzentriere ich mich auf Oxford.

Er ist für mich der wahrscheinliche Autor.

Hier die Hauptkapitel:

  1. Biographie von Edward de Vere, 17th Earl of Oxford
  2. Oxford-Themen
  3. Anonymität
  4. Hoftheater, akademisches Theater
  5. Lyrik und Theater in Shakespeares Zeit
  6. Oxford-Bezüge zum Werk
  7. Oxfords Frühwerke; Briefe
  8. Contra Oxford
  9. Politik und Kultur zur Zeit von Elizabeth I.
  10. Zeitgenossen

Vorerst gibt es fast nur Punkt 1, die Chronologie, basierend auf Kreilers Buch. Ergänzungen bzw. abweichene Auffassungen anderer werden nach und nach eingearbeitet.

Hauptsächlich werde ich mich dabei auf die Oxford-Websites stützen und auf die Bücher von Kreiler, Klier, Moore, Anderson, Malim, Eyre, Farina. Und auf den lautstarken, fanatischen Gegner: die Website Oxfraud.

Stören Sie sich bitte nicht daran, wenn beim Start einer Seite immer nur ein Entwurf präsentiert wird. Aus dem Provisorium wird nach und nach ein reifer Text werden. Sie können mir bei der Arbeit zuschauen – und mich beraten.

Das Konzept der Contra-Stratford-Hälfte dieser Website gilt auch für die Pro-Oxford-Hälfte:

Es gibt vier Ebenen.
1. das Wesentliche in 3 Minuten.
2. Die Hauptkapitel knapp zusammengefasst – ca. 45 Minuten Lesezeit.
3. Unterkapitel zu jedem Hauptkapitel, bei denen ich
4. je nach Bedarf noch mehr ins Detail gehen muss.

Man kann also zunächst auf der knapp zusammenfassenden Ebene 2 bleiben und sich dann nach Bedarf tiefer hinein begeben.

Share

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *